Sherry-Hähnchen à la Mia

Zutaten:

sherryhaehnchen.jpg

4 Hähnchenschenkel

200 g Schalotten

4 Knoblauchzehen

1 unbehandelte Zitrone

6 Zweige Estragon oder 1 TL getrocknetes Estragon

2 EL Olivenöl

Salz, schwarzer Pfeffer

80 ml Sherry, dry oder medium

200 ml Geflügelfond oder ersatzweise Geflügelbouillon

2 EL Crème Fraiche

Soßenbinder

Zubereitung:

Hähnchenkeulen waschen und trocken tupfen. Unterschenkel von Oberschenkel mit einem Schnitt durch das Gelenk trennen. Mögliches massives Fett entfernen. Schalotten und Knoblauch schälen. Zitrone heiß waschen und abtrocknen. Die Schale abschälen und in feine Streifen schneiden. Die Zitrone auspressen. Estragon waschen und trocken schütteln. Blättchen abzupfen und hacken.

sherryhaehnchen1.jpgsherryhaehnchen2.jpgsherryhaehnchen4.jpg

Öl in einer Pfanne erhitzen. Hähnchen salzen, pfeffern und von beiden Seiten kräftig anbraten und wieder heraus nehmen. Schalotten und Knoblauch in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren in 5 Minuten glasig werden lassen.

sherryhaehnchen3.jpg

Zitronenschalen und Estragon untermischen und den Sherry sowie den Geflügelfond angießen. Den Bratensatz lösen und die Flüssigkeit zum Kochen bringen. Mit Salz, Pfeffer und 1 EL Zitronensaft abschmecken. Dann die Hähnchenschenkel wieder dazu geben.

sherryhaehnchen5.jpg

Zugedeckt bei mittlerer Hitze 30 Minuten kochen. Die Hähnchenteile wieder heraus nehmen und auf eine vorgewärmte Platte legen.

sherryhuhn.jpg

Crème Fraiche unter die Sauce mischen und mit Soßenbinder nach Belieben verdicken. Nochmals abschmecken und die Hähnchenteile wieder hinein geben. Fertig.

sherryhuhn1.jpg

Hierzu passt sehr gut französisches Baguette, Safranreis oder Schupfnudeln.

1 Kommentar

  1. Wiegert-Altmeyer

    Sie haben eine wunderbare Webseite und ist bei mir unter den Favoriten schon längst abgespeichert, nachdem mir Rudi (mein Schwiegervater, den Sie ja auch kennen) dieses herrliche Gericht „Sherry Hähnchen a la Mia“ zeigte, so und da ich heute dieses Gericht wieder zubereite, möchte ich Ihnen gerne Mal schreiben und
    herzlichen Dank für dieses köstliche Mahl sagen,
    liebe Grüße aus Bayern ins schöne Saarland, von da ja auch mein Mann kommt
    Elli

Einen Kommentar schreiben